Prüfung gemeinnütziger Einrichtungen

Gemeinnützige Einrichtungen sind uns vertraut. Als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Schleswig-Holstein prüfen wir Vereine, Verbände oder Stiftungen. Gerne übernehmen wir auch die Prüfung Ihrer gemeinnützigen Einrichtung.

 

Unsere Dienstleistungen in der Prüfung von gemeinnüztigen Einrichtungen erstrecken sich regelmäßig auf

 

  • Bilanzprüfungen
  • Jahresabschlussprüfung
  • Prüfung von Lageberichten
  • Prüfung von Einnahmen- und Ausgabenrechnungen
  • Prüfung von Stiftungsberichten
  • Prüfung von Mittelverwendungsrechnungen

 

Selbstverständlich übernehmen wir auch Dienstleistungen in der Beratung von gemeinnützigen Einrichtungen oder sind als Aufsichtsratsmitglied tätig.

 

Prüfungsgegenstand

Die Prüfung von gemeinnützigen Einrichtungen erfordert Spezialkenntnisse, weil viele Sonderregelungen und Gesetze zu berücksichtigen sind. Zunächst ist eine Abgrenzung des Prüfungsgegenstands vorzunehmen. Nicht alle gemeinnützigen Einrichtungen erstellen eine Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, einen Anhang oder einen Lagebericht. Nicht alle gemeinnützigen Einrichtungen bilanzieren nach handelsrechtlichen Vorschriften für Kapitalgesellschaften, sondern nach den Vorschriften für Einzelunternehmen, nach kameralen Vorschriften oder nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch und verwenden ein unternehmensspezifisches Gliederungsschemata für die Präsentation des Jahresabschlusses. Da regelmäßig keine gesetzliche Prüfungspflicht besteht, weil der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb nicht prüfungspflichtig ist, sind satzungsrechtliche Vorschriften besonders zu beachten. In vielen Satzungen ist leider nicht immer geregelt, nach welchen Grundsätzen ein Jahresabschluss aufgestellt werden muss. Insoweit sind Gespräche mit den gesetzlichen Vertretern und die Einsichtnahme in die Protokolle der Organe erforderlich.

 

Ausschreibung

In vielen Fällen wird die Jahresabschlussprüfung bei gemeinnützigen Einrichtungen ausgeschrieben. Die Ausschreibung erfolgt regelmäßig für einen Prüfungszeitraum von 3 bis 5 Jahren. Die Ausschreibung erfolgt meist nicht gegenüber einer breiten Öffentlichkeit, regelmäßig werden die Wirtschaftprüfer am Sitz der Einrichtung, z.B. Schleswig-Holstein, Hamburg oder Mecklenburg-Vorpommern persönlich angeschrieben oder telefonisch erfragt, ob ein Angebot abgegeben werden möchte. In Einzelfällen möchten Stiftungen oder Vereine vom Wirtschaftsprüfer in der Nähe der Einrichtung geprüft werden. Gleichzeitig erwarten viele Einrichtungen, dass der Wirtschaftsprüfer bei der Prüfung auch steuerliches Spezialwissen zum Thema Gemeinnützigkeit hat, damit er die Einrichtung und die Grundsätze besser verstehen kann.

 

Prüfungsbericht

Bei gemeinnützigen Einrichtungen wird der Prüfungsbericht des Wirtschaftsprüfers häufig um Erläuterungen ergänzt, die der Verein oder die Stiftung gerne ebenfalls prüfen lassen möchte oder als Ergänzung abgedruckt haben möchte. Diese Erläuterungen sind regelmäßig nicht Gegenstand einer klassischen Abschlussprüfung. Entsprechend ist eine ergänzende Beauftragung durch den Verein erforderlich.

 

Mittelverwendungsprüfung

Gemeinnützige Einrichtungen sind aus steuerlichen Gründen verpflichtet eine Mittelverwendungsrechnung dem Finanzamt jährlich oder alle drei Jahre vorzulegen. Regelmäßig übernehmen wir bei der Prüfung des Jahresabschlusses auch die Prüfung der Mittelverwendungsrechnung für den Verein oder die Stiftung. Die Erstellung einer Mittelverwendung ist gesetzlich nicht normiert. Maßgebend ist die Dokumentation, dass die vom Verein vereinnahmten Mittel innerhalb einer bestimmten Zeit wieder für gemeinnützige Zwecke verwendet werden. In diesem Bereich gibt es eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten. Wichtig ist, dass bei der Dotierung von Rücklagen auch ein Vereinsbeschluss oder Vorstandsbeschluss vorliegt, damit eine Rechtsgrundlage für gebundene Rücklagen dokumentiert werden kann. 

 

Die Mittelverwendungsrechnung ist nicht in der Bilanz darzustellen. Auch die Darstellung von freien und gebundenen Rücklagen ist in der handelsrechtlichen Rechnungslegung in der Bilanz nicht vorgesehen. Daher sollte die Mittelverwendungsrechnung stehts gesondert erstellt werden. Im Anhang des Jahresabschlusses werden häufig die freie und gebundene Rücklage angegeben. Das Institut für Wirtschaftsprüfer hat mehrere Verlautbarungen für die Erstellung von Jahresabschlüssen von Stiftungen und Vereinen heraufgegeben. Fragen Sie gerne weitere Informationen bei uns ab.

 

 

Wir beraten gemeinnützige Einrichtungen unterschiedlicher Rechtsformen wie

  • eingetragene Vereine
  • unselbständige Stiftungen
  • selbständige Stiftungen 
  • Kapitalgesellschaften

 

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Rümmeli & Partner, der ebenfalls in den Räumlichkeiten in Kronshagen, Eckernförder Straße 319 seinen Sitz hat, erstellen wir für Sie

  • Steuererklärungen (Gemeinnützigkeitserklärung, Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer)
  • Mittelverwendungsrechnungen
  • Wirtschaftspläne
  • Dokumentationen für den Nachweis "Erhaltung der Gemeinnützigkeit"
  • Berechnungen der freien und gebundenen Rücklagen

 

 

Wir haben langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Gemeinnüztigkeit in den Geschäftsfeldern

  • Altenheimen
  • Betreutes Wohnen
  • Integrationseinrichtungen
  • Kirchliche Einrichtungen
  • Kloster- und Ordensgemeinschaften
  • Mildtätige Einrichtungen
  • Schulen und schulische Einrichtungen
  • Sozialstationen
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre email.

R&N

Revision & Nachfolgeberatung 

Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

Eckernförder Straße 319

24119 Kronshagen

0431 / 54 55 911

anfrage@revision-nachfolge.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© R&N Revision & Nachfolgeberatung GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Geschäftsführer: Wolfgang Lüth, Eckernförder Straße 319, 24119 Kronshagen bei Kiel, Telefon: 04 31 / 54 55 911