R&N: Testamentsvollstrecker für Unternehmer 

Testamentsvollstreckung für Unternehmer in Schleswig-Holstein

 

Sie suchen für Ihr Unternehmen und Ihr Privatvermögen einen betriebswirtschaftlich und steuerlich erfahrenen Testamentsvollstrecker? Wir beraten und begleiten viele Unternehmer in Norddeutschland bei der Unternehmensnachfolge und übernehmen die Dienstleistung als Testamentsvollstrecker für Unternehmer in Schleswig-Holstein. Wir sorgen für einen reibungslosen Übergang in die nächste Unternehmergeneration. Die Testamentsvollstreckung übernehmen wir aus räumlichen Gründen nur in den Regionen Kiel, Neumünster, Plön, Eckernförde und Rendsburg.

 

 

Erbengemeinschaft oder Testamentsvollstreckung

Bei mehreren gesetzlichen Erben sieht das Erbrecht die Begründung einer Erbengemeinschaft vor. Ohne Testament entscheiden in vielen Fällen sämtliche Erben gemeinschaftlich über die Unternehmensthemen. Bei minderjährigen Kinder schaltet sich das Vormundschaftsgericht ein. Der Entscheidungsprozess verlängert sich erheblich.

 

Durch ein Unternehmertestament erfolgt eine konkrete Erbeinsetzung. Gleichzeitig kann für die Verwaltung oder Abwicklung des Unternehmensvermögens ein Testamentsvollstrecker im Testament eingesetzt werden. Dieses bietet sich immer an, wenn kein Angehöriger in der Lage ist, unternehmische Entscheidungen zu treffen. Auch bei einer Liquidation nach dem Tode des Unternehmers, kann ein Testamentsvollstrecker eine sinnvolle Unterstützung sein.

 

 

Testamentsvollstreckung - Familie oder unabhängiger Dritter

Eine Testamentsvollstreckung findet überlicherweise im Familienkreis statt. Dieses Amt setzt eine gute Fach- und Sachkenntnis voraus. Gerade bei vorhandenem Unternehmensvermögen ist die erforderliche Fachqualifikation in der Familie meist nicht vorhanden. Die Kinder sind noch zu jung.

 

Zunächst ist es wichtig, dass umfangreiche Vertretungsregelungen im Unternehmen für den Todesfall eingerichtet sind (Sicherstellung der operativen Tätigkeit im Unternehmen). Zusätzlich sollte überprüft werden, ob nach dem Todesfall ein externer Testamentsvollstrecker das Unternehmensvermögen betriebswirtschaftlich angemessen verwaltet und im Sinne des Verstorbenen das Vermögen an die Erben übergibt. 

 

 

Die Aufgabe des Testamentsvollstreckers

 

Der Testamentsvollstrecker führt Ihren im Unternehmertestament geäußerten Willen fort. Der Testamentsvollstrecker hat ausschließlich Ihre Vorgaben umzusetzen. Die Testamentsvollstreckung ist eine Art Vollmacht über Ihren Tod hinaus.

 

Diesen beauftragen Sie in ihrem Testament mit folgenden Aufgaben:

 

  • Verwaltung Ihres Vermögens
  • Aufteilung des Vermögen auf die im Testament genannten Erben 
  • Verwahrung und Verwaltung ihres Vermögens bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (Volljährigkeit der Erben)
  • Verwahrung Ihres Vermögens dauerhaft, weil die Erben nicht in der Lage sind, das Vermögen zu verwalten (z.B. Menschen mit Handycap) oder eine Vermischung des Vermögens nicht vorgenommen werden soll, weil sich der Erbe in finanziellen Schwierigkeiten befindet.

 

 

Steuerberater als Testamentsvollstrecker beauftragen?

 

Steuerberater übernehmen häufig die Funktion als Testamentsvollstrecker. Sie verfügen über kaufmännische oder/und juristische Erfahrungen. Wirtschaftsprüfer und Steuerberater können den Nachlass bewerten, verwalten und sachgerecht auf alle Erben verteilen. Die Verwaltung des Vermögens ist mehr eine kaufmännische, denn eine juristische Tätigkeit.

 

Gerichte bestellen Testamentsvollstrecker, wenn keine Person im Unternehmertestament genannt ist. Ob diese Person auch sachlich und fachlich geeignet ist? Die Testamentsvollstreckung führt dazu, dass fremde Dritte Ihr Vermögen nach dem Tod in ausschießlich Ihrem Sinne verwalten.

 

Personen, die Erben sind, sind unter Umständen nicht neutrale Vermögensverwalter. Sie sind einerseits Erbe, andererseits sollen sie den Nachlass angemessen verwalten und später verteilen.

 

Kosten der Testamentsvollstreckung

 

Die Testamentsvollstreckung ist eine Geschäftsbesorgungsleistung. Die Vergütung für eine Testamentsvollstreckung ist abhängig vom Vermögen und von der Dauer der Testamentvollstreckung. Die Vergütung kann im Unternehmertestament geregelt werden. Es bestehen Richtsätze für die Testamentsvollstreckung. Diese sollten nicht unterschritten werden.

 

Wenn Sie für ihre Nachfolge einen Testamentvollstrecker im Testament bestellen, stimmen Sie die Übernahme vorher ab. Der Testamentvollstrecker muss diesen Auftrag nicht annehmen. Er kann den Auftrag auch ablehnen!

 

Steuerlicher Hinweis:

Es kann interessant sein, den Testmentsvollstrecker im Testament ein Vermächtnis (quasi Geschenk) zu überlassen und die Vollstreckergebühr zusätzlich zu vereinbaren. Für fremde Dritter sind Geschenke bis 20.000 € steuerfrei. Die Testamentsvollstreckergebühr ist aber ertragssteuerpflichtig für den Testamentsvollstrecker.

 

R&N übernimmt die Testamentsvollstreckung

 

Gerne übernehmen wir für Ihr Unternehmens- und Privatvermögen die Testamentsvollstreckung, sofern Sie keine geeignete Person für die Erfüllung Ihres letzten Willens finden.

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine Nachricht von Ihnen.

 

R&N Revision & Nachfolgeberatung 

Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

Eckernförder Straße 319

24119 Kronshagen

0431 / 54 55 912

anfrage@revision-nachfolge.de

 

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© R&N Revision & Nachfolgeberatung GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Geschäftsführer: Wolfgang Lüth, Eckernförder Straße 319, 24119 Kronshagen bei Kiel, Telefon: 04 31 / 54 55 912